Mel Ramos

Mel Ramos

Mel Ramos, als Vertreter der Pin-up-Girls


Mel Ramos wurde am 24. Juli 1935 in Sacramento, Kalifornien geboren. Er begann seine Kunst und Kunstgeschichte Studium im Jahr 1954 an der Junior College. Später wechselte er zum Sud hatte. Sacramento State College Mel Ramos zum ersten Mal Kontakt mit seinem Lehrer Wayne Thiebaud. Durch den Einfluss des Lehrers, erlernte Mel Ramos den Pop-Art Stil. Seine Gemälde wurden dominiert von Comicgeschichten und Superhelden. In den 60er Jahren wandelte sich sein Interesse mehr zu Pin-up-Girls.

Mel Ramos, Superhelden als Inspiration


In den späten 60er zeichnete Mel Ramos gerne seine Lieblingssuperhelden. Den Anfang machte der damals bekannteste: Superman. Danach zeichnete er weitere Helden wie Wonder Woman, Batman, the Flash, Green Latern und viele weitere. Mel Ramos versuchte bereits damals so realistisch wie möglich seine Helden zu Papier zu bringen. Mel Damos sagte einmal dazu „Das wichtigste an meiner Kunst ist, das sie aus der Kunst heraus wächst“.

Mel Ramos seine berühmten Pin-ups

Durch seine Pin-Ups wurde Mel Ramos schnell berühmt. In seinen Gedanken waren damals bereits schöne Frauen die ein Cola Glas von innen waschen. Sein Stärken zeigten sich durch junge Frauen die auf bekannten Keks Schachteln sitzen oder auf Hamburgern. Ein weiteres bekanntes Gemälde war die Frau auf der Zigarre. Seine Gemälde Genau diese Werke gaben Ramos sein Markenzeichen.

Mel Ramos-Ausstellungen

Seine erste Einzelausstellung fand 1966 in einer Galerie in Kassel statt. 1972 stellte Mel Ramos seine „Unfinished Paintings“ aus. Hier setzte Ramos auf den direkten Sexappeal seiner Pin-Ups.

Das Leben heute. Im Jahr 1966 wurde er Professor für Malerei an der California Stat University in Hayward. Diesen Beruf übte er bis in das Jahr 1997 aus. Ab dem Jahr 1980 wendete er sich stark der Landschaftsmalerei zu und began auch mit seinen ersten Selbstportäts.